Elektrosmog

Elektrosmog niederfrequent:

Bei Niederfrequent schicke ich durch z.B. ein Kabel ( Leiter ) Strom, und so entsteht um das Kabel ein Magnetfeld (stehendes und fließendes Magnetfeld). Dieses Magnetfeld ist Elektrosmog. Es ist niederfrequent und 1000mal stärker als das Erdmagnetfeld, also auf jeden Fall krank machend. Die richtige Messeinheit für E.-Smog ist: nano Tesla= nT. Bis 30 nT. gilt nach Ansicht von Rutengängern als gesundheitlich unbedenklich, Darüber hinaus als krank machend.

Elektrosmog hochfrequent:


Als Hochfrequenz kommen z.B. die Abstrahlungen von Mikrowellen, Handy, Handysendeanlagen (Masten), W-Lan- Systemen, Radar und Telefonanlagen in Frage. Die Messeinheit ist Mikrowatt pro Quadratmeter. Nach Ansicht von Rutengängern gilt bis max. 1 Mikrowatt pro Quadratmeter als gesundheitsunbedenklich, darüber hinaus als krank machend.